Aquaris E4.5: BQ stellt sein erstes Smartphone mit Ubuntu vor

Der Spanische Smartphone-Hersteller BQ hat mit dem Aquaris E4.5 das erste Smartphone mit Ubuntu Phone präsentiert. Das 4,5 Zoll-Einsteigergerät soll vorerst nur über soziale Medien vertrieben werden. Der Preis wird bei rund 170 Euro liegen.

Wollte man sich ein Bild der mobilen Ubuntu-Variante Ubuntu Phone machen, bestand bislang lediglich die Möglichkeit ein Image für eines der unterstützen Android-Smartphones oder -Tablets selbst zu installieren. Die Crowdfunding-Kampagne für das Ubuntu Edge im August 2013 war trotz Rekordsumme gescheitert, weshalb das gut ausgestattete Referenzgerät nicht auf den Markt kam. Mit dem BQ Aquaris E4.5 ist nun das erste für Verbraucher erhältliche Smartphone mit Ubuntu Phone angekündigt worden.

Beim Vertrieb gehen Canonical (das Unternehmen hinter Ubuntu) und der spanische Smartphone-Hersteller BQ allerdings einen Weg, der im Zusammenhang mit anderen Smartphones und Herstellern in der Vergangenheit nicht auf allzu viel Gegenliebe gestoßen ist. Wer ein Aquaris E4.5 erwerben will, sollte einem der Social-Media-Accounts folgen (@ubuntu, @bqreaders auf Twitter, Ubuntu auf G+ oder Ubuntu bei Facebook). Dort sollen Zeitpunkte und Web-Adressen für die sogenannten Flash Sales angekündigt werden.

BQ Aquaris E4.5: Smartphone mit Ubuntu Phone
BQ Aquaris E4.5: Smartphone mit Ubuntu Phone
Bildquelle: BQ / Canonical

Das BQ Aquaris E4.5 selbst ist keine Neuentwicklung speziell für Ubuntu Phone. Bereits jetzt gibt es eine Version des Einsteigergerätes auf dem Android 4.4 zum Einsatz kommt. Die Hardware-Ausstattung wird Liebhaber von Highend-Smartphones nicht unbedingt vom Hocker reißen. Das IPS-Display mit 4,5 Zoll Bildschirmdiagonale löst mit 540 x 960 Pixeln auf, was einer Pixeldichte von 240 ppi entspricht. Mit seinen Abmessungen von 137 x 67 x 9 Millimetern bring das Aquarius E4.5 in seinem Kunststoffgehäuse 123 Gramm auf die Waage.

Im Inneren verrichtet ein Quadcore-Prozessore mit 1,3 GHz sein Werk. Die Größe des Arbeitsspeichers beläuft sich auf 1 GB. Für Anwendungs- und Multimediadaten stehen 8 GB interner Speicher zur Verfügung. Zusätzlich gibt es einen Steckplatz für eine microSD-Speicherkarten mit maximal 32 GB. Beim BQ Aquarius E4.5 handelt es sich um ein Dual-SIM-Gerät. Unterstützt werden Mobilfunknetze nach GSM- und UMTS-Standard. Auf LTE müssen Benutzer verzichten. Ansonsten gibt es die übliche Smartphone-Ausstattung mit WLAN, Bluetooth, GPS, Front- und Hauptkamera.

Der Preis des BQ Aquarius E4.5 mit Ubuntu Phone soll bei 169,90 Euro liegen.

(kb)
Ubuntu Phone: Das BQ Aquaris E4.5

Weitere Meldungen

RCS Messaging: Telekom unternimmt erneuten Anlauf mit joyn

8. Dezember 2015 Ursprünglich wollten die Mobilfunkbetreiber unter dem Namen joyn einen Konkurrenzdienst zu WhatsApp etablieren. Dies gelang in mehren zögerlichen Anläufen bislang nicht. Nun unternimmt die Telekom mit Message+ einen weiterer Versuch.

Freie Endgerätewahl: Gesetz gegen Routerzwang passiert Bundestag

6. November 2015 Am späten Donnerstagabend haben alle Fraktionen des deutschen Bundestags für einen Gesetzentwurf gestimmt, der Verbrauchern die freie Auswahl beim Anschluss von Routern für den Internetzugang ermöglicht. Damit dürften Zwangsrouter bald der Vergangenheit angehören.

Verschwindet die mobile Daten-Flatrate langsam wieder?

22. Oktober 2015 Die mobile Datennutzung wird immer wichtiger. Viele Mobilfunkanbieter haben ihre Tarifupdates der letzten Monate genutzt um an Stellschrauben in diesem Bereich zu drehen. Nicht immer zu Gunsten der Kunden. Fast macht es den Eindruck als sollen die Flatrates wieder verschwinden.