CallYa Smartphone Special: Vodafone startet neuen Prepaid-Tarif

Am 2. Februar 2015 startet Vodafone den neuen Prepaid-Tarif CallYa Smartphone Special. Dieser beinhaltet für einen Grundpreis von 9,99 Euro 250 MB ungedrosseltes Datenvolumen sowie 100 Inklusiveinheiten die flexibel für Telefonie und SMS genutzt werden können.

Mobilfunknetzbetreiber Vodafone bastelt ein wenig an seinem Prepaid-Portfolio und startet am kommenden Montag, den 2. Februar 2015, einen neuen Tarif mit Datenflatrate und Inklusiveinheiten. Der Tarif CallYa Smartphone Special liegt preislich auf dem Niveau des bereits erhältlichen Tarifs CallYa Smartphone Basic.

Inklusiveinheiten und Datenflat mit 250 MB ungedrosseltem Datenvolumen

Anstelle einer netzinternen Telefon- und einer SMS-Flatrate, verfügt der neue Tarif jedoch über 100 Inklusiveinheiten, die flexibel für Telefonate und SMS genutzt werden können. Darüber hinaus gehende Telefonminuten oder Kurznachrichten werden mit einheitlichen 9 Cent berechnet. Für den Grundpreis von 9,99 Euro für vier Wochen Nutzungszeit ist außerdem noch eine Datenflatrate enthalten. Diese beinhaltet ein ungedrosseltes Datenvolumen von 250 MB. Die maximal erreichbare Datenübertragungsrate liegt bei 21,6 Mbit/s. In den ersten sechs Monaten ist zudem die Nutzung von LTE inklusive.

Aktion lockt Frühbucher mit doppelten Einheiten

Zum Start des neuen Prepaid-Tarifs führt Vodafone eine Tarifaktion durch. Kunden, die sich bis zum 31. Mai 2015 für den CallYa Smartphone Special entscheiden erhalten doppelte Einheiten. Statt 250 MB stehen dann 500 MB ungedrosseltes Datenvolumen zur Verfügung und bei den Inklusiveinheiten sind es 200 statt 100. Dieser Bonus soll laut Vodafone-Mitteilung für die gesamte Vertragslaufzeit gelten. Die Frage ist nur, was genau dies bei einem Prepaid-Tarif bedeutet.

(kb)

Weitere Meldungen

RCS Messaging: Telekom unternimmt erneuten Anlauf mit joyn

8. Dezember 2015 Ursprünglich wollten die Mobilfunkbetreiber unter dem Namen joyn einen Konkurrenzdienst zu WhatsApp etablieren. Dies gelang in mehren zögerlichen Anläufen bislang nicht. Nun unternimmt die Telekom mit Message+ einen weiterer Versuch.

Freie Endgerätewahl: Gesetz gegen Routerzwang passiert Bundestag

6. November 2015 Am späten Donnerstagabend haben alle Fraktionen des deutschen Bundestags für einen Gesetzentwurf gestimmt, der Verbrauchern die freie Auswahl beim Anschluss von Routern für den Internetzugang ermöglicht. Damit dürften Zwangsrouter bald der Vergangenheit angehören.

Verschwindet die mobile Daten-Flatrate langsam wieder?

22. Oktober 2015 Die mobile Datennutzung wird immer wichtiger. Viele Mobilfunkanbieter haben ihre Tarifupdates der letzten Monate genutzt um an Stellschrauben in diesem Bereich zu drehen. Nicht immer zu Gunsten der Kunden. Fast macht es den Eindruck als sollen die Flatrates wieder verschwinden.