Highspeed-Volumen nachbuchen auch bei Penny Mobil und ja!mobil

Auch die beiden Mobilfunkdiscountmarken Penny Mobil und ja!mobil bieten ab sofort die Möglichkeit zusätzliches Datenvolumen nachzubuchen, wenn die Drosselungsgrenze erreicht wurde. Je nach Tarif und Option erhält der Kunde für knapp fünf Euro 200 oder 500 MB.

Was bei anderen Anbietern Highspeed-Reset genannt wird, hört bei Penny Mobil und ja!mobil auf den Namen SpeedOn. Nicht nur zufällig ist das der Name, den auch T-Mobile und congstar für die Möglichkeit zum Aufheben der Geschwindigkeitsbremse nach Erreichen der Drosselungsgrenze verwenden, denn die beiden Mobilfunkdiscountangebote der Rewe-Gruppe werden von congstar realisiert und nutzen daher das Mobilfunknetz der Telekom.

Nachdem die SpeeOn-Option für Prepaid-Kunden bei congstar seit der letzten Wochen nutzbar ist, ist diese nun auch bei den beiden Mobilfunkdiscountmarken Penny Mobil und ja!mobil erhältlich. Nach erreichen der Drosselungsgrenze bekommt der Kunde eine SMS über die er die Möglichkeit bekommt die Drosselung für einen Betrag von einmalig 4,90 Euro aufzuheben. Die Buchung ist mit dem Smartphone entweder über einen entsprechenden Link oder per SMS mit dem Inhalt „Speed“ an die Kurzwahl 7277 möglich.

Je nach Tarif oder Daten-Option, gibt es für den einheitlichen Preis von 4,90 Euro entweder 200 oder 500 MB zusätzliches Highspeed-Datenvolumen. Bei der Monats-Daten-Flat sind es 500 MB bei den Optionen Surf Flat 200, Surf Flat 500 und Smart M hingegen nur 200 MB. Wer das zusätzliche Datenvolumen verbraucht hat, kann die Buchung auch mehrmals innerhalb des 30-Tage-Abrechnungszeitraums vornehmen.

(kb)

Weitere Meldungen

RCS Messaging: Telekom unternimmt erneuten Anlauf mit joyn

8. Dezember 2015 Ursprünglich wollten die Mobilfunkbetreiber unter dem Namen joyn einen Konkurrenzdienst zu WhatsApp etablieren. Dies gelang in mehren zögerlichen Anläufen bislang nicht. Nun unternimmt die Telekom mit Message+ einen weiterer Versuch.

Freie Endgerätewahl: Gesetz gegen Routerzwang passiert Bundestag

6. November 2015 Am späten Donnerstagabend haben alle Fraktionen des deutschen Bundestags für einen Gesetzentwurf gestimmt, der Verbrauchern die freie Auswahl beim Anschluss von Routern für den Internetzugang ermöglicht. Damit dürften Zwangsrouter bald der Vergangenheit angehören.

Verschwindet die mobile Daten-Flatrate langsam wieder?

22. Oktober 2015 Die mobile Datennutzung wird immer wichtiger. Viele Mobilfunkanbieter haben ihre Tarifupdates der letzten Monate genutzt um an Stellschrauben in diesem Bereich zu drehen. Nicht immer zu Gunsten der Kunden. Fast macht es den Eindruck als sollen die Flatrates wieder verschwinden.