Kabel Deutschland beschleunigt Internetanschlüsse auf 200 Mbit/s

Bereits ab November 2014 will Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland die Geschwindigkeit der Internetzugänge über das Kabelnetz verdoppeln. Koblenz, Saarbrücken und Wilhelmshaven sind die ersten Städte in denen Kunden dann mit bis zu 200 Mbit/s ins Internet können.

Kabelnetzbetreiber und Vodafone-Unternehmen Kabel Deutschland hat bekannt gegeben, die maximale Geschwindigkeit seiner Kabelanschlüsse auf 200 Mbit/s zu verdoppeln. Bereits im November 2014 sollen die hohe Geschwindigkeiten für erste Kunden zur Verfügung stehen. Den Anfang machen die Städte Koblenz, Saarbrücken und Wilhelmshaven. Bis zum 31. März 2015 will Kabel Deutschland dann rund 1,8 Millionen Haushalte mit den höheren Bandbreiten versorgt haben. Zuvor hatte das Unternehmen einen Pilotversuch durchgeführt, in dem Mainzer Kunden bereits seit Dezember 2013 200 Mbit/s an ihren Kabelanschlüssen testen konnten.

Kampfansage an die Deutsche Telekom

Die Vorstellung der neuen Höchstgeschwindigkeit bei Kabel Deutschland ist eine klare Kampfansage an die Deutsche Telekom. Diese bietet seit Kurzem VDSL-Anschlüsse mit Vectoring an, die Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s erreichen. Vectoring gilt dabei als eine Übergangstechnologie, die ohne die Verlegung neuer Leitungen, an vielen Anschlüssen höhere Geschwindigkeiten bereit stellen kann. Dies wird häufig im Zusammenhang mit dem flächendeckenden Ausbau und den Breitbandzielen der Bundesregierung hervorgehoben. Branchenkenner gehen jedoch eher davon aus, dass Vectoring genutzt werden soll, um in den Städten bei den Geschwindigkeiten mit den Kabelnetzbetreibern konkurrenzfähig bleiben zu können.

14,3 Millionen „Kabel Deutschland“-Kunden können 100 Mbit/s nutzen

In der Pressemitteilung weist Kabel Deutschland darauf hin, dass bereits jetzt 14,3 Millionen der Kabelhaushalte das Internet mit einer maximalen Geschwindigkeit von 100 Mbit/s nutzen können und sieht sich damit als „Leistungsführer und Geschwindigkeits­primus“. Die Deutsche Telekom kommt bei den Vectoring-Anschlüssen, an denen 100 Mbit/s genutzt werden kann, bislang erst auf rund 200.000 Stück. Allerdings dürfte diese Zahl in den nächsten Monaten recht schnell steigen, da die Telekom bereits im Vorfeld der Vectoring-Einführung entsprechende Vorbereitung getroffen hat. Dennoch setzen die nun von Kabel Deutschland angekündigten 200 Mbi/s-Anschlüsse die Latte noch ein ganzes Stück höher.

(kb)
Kabel Deutschland

Weitere Meldungen

Freie Endgerätewahl: Gesetz gegen Routerzwang passiert Bundestag

6. November 2015 Am späten Donnerstagabend haben alle Fraktionen des deutschen Bundestags für einen Gesetzentwurf gestimmt, der Verbrauchern die freie Auswahl beim Anschluss von Routern für den Internetzugang ermöglicht. Damit dürften Zwangsrouter bald der Vergangenheit angehören.

Bundesnetzagentur startet Breitbandmessungsportal

25. September 2015 Die Bundesnetzagentur hat ein Portal gestartet, auf dem Verbraucher die Leistungsfähigkeit ihres Internetanschlusses testen können. Für mobile Nutzer stehen außerdem Apps zur Geschwindigkeitsmessung in den jeweiligen Stores zur Verfügung.

1&1 startet neues DSL-Tarifportfolio

10. August 2015 Der Telekommunikationsanbieter 1&1 hat ein neues DSL-Portfolio gestartet. Ein gedrosselter und drei ungedrosselte Tarife warten mit Download-Geschwindigkeiten zwischen 16 und 100 Mbit/s auf. Preislich geht es bereits unter zehn Euro los - allerdings nur im ersten Jahr.