Lidl Mobile, Fonic Mobile und Lidl Connect: Das ändert sich (nicht)

Am 30. September endete die Zusammenarbeit von Lidl und dem Mobilfunkanbieter Telefónica Deutschland (O₂). Die bestehenden Tarife werden bei Fonic Mobile weitergeführt und die Einzelhandelskette startet mit Lidl Connect ein vergleichbares Mobilfunkangebot zusammen mit Vodafone.

Betrieben wurde das Mobilfunkangebot der Einzelhandelskette Lidl bis zum 30. September 2015 von der Fonic GmbH, die wiederum zum Mobilfunketzbetreiber Telefónica (O₂) gehört. Deshalb ist es naheliegend, dass dieses Angebot unter der Marke Fonic weitergeführt und aus Lidl Mobile nun Fonic Mobile wird. An den Konditionen ändert sich nichts.

Mehr Speed bei Lidl Connect

Gleichzeitig hat der Einzelhändler mit Lidl Connect ein neues Mobilfunkportfolio in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunknetzbetreiber Vodafone gestartet. Die Tarife tragen die gleichen Namen und auch an den Preisen hat sich nichts geändert. Eine Aufwertung gab es jedoch bei der maximalen Datenübertragungsrate. Bei den Smart-Tarifen steigt diese auf bis zu 14,4 Mbit/s und bei der All-Net-Flat können maximal sogar 21,6 Mbit/s erreicht werden.

Verwechselung vorporgrammiert

„Lidl Mobile“-Kunden sind jetzt also „Fonic Mobile“-Kunden und Neukunden, die bei Lidl einen Mobilfunktarif buchen, sind anschließend bei Lidl Connect. Dazu gleichen sich die Tarifeangebote von Fonic Mobile und Lidl Connect zumindest dem Namen und den Preisen nach. Außerdem gibt es da weiterhin noch Fonic (ohne Mobile) mit einem eigenen Tarifportfolio. Es wäre eine Überraschung, wenn es hier in den nächsten Monaten nicht zu Verwechselungen käme und verwirrte Kunden am Ende mit der falschen Hotline telefonierten oder im falschen Ladenlokal stünden.

(kb)
Lidl Connect und Fonic Mobile haben ein ähnliches Tarifportfolio

Weitere Meldungen

RCS Messaging: Telekom unternimmt erneuten Anlauf mit joyn

8. Dezember 2015 Ursprünglich wollten die Mobilfunkbetreiber unter dem Namen joyn einen Konkurrenzdienst zu WhatsApp etablieren. Dies gelang in mehren zögerlichen Anläufen bislang nicht. Nun unternimmt die Telekom mit Message+ einen weiterer Versuch.

Freie Endgerätewahl: Gesetz gegen Routerzwang passiert Bundestag

6. November 2015 Am späten Donnerstagabend haben alle Fraktionen des deutschen Bundestags für einen Gesetzentwurf gestimmt, der Verbrauchern die freie Auswahl beim Anschluss von Routern für den Internetzugang ermöglicht. Damit dürften Zwangsrouter bald der Vergangenheit angehören.

Verschwindet die mobile Daten-Flatrate langsam wieder?

22. Oktober 2015 Die mobile Datennutzung wird immer wichtiger. Viele Mobilfunkanbieter haben ihre Tarifupdates der letzten Monate genutzt um an Stellschrauben in diesem Bereich zu drehen. Nicht immer zu Gunsten der Kunden. Fast macht es den Eindruck als sollen die Flatrates wieder verschwinden.