Smart 300: Neuer Smartphone-Tarif bei Penny Mobil und ja! mobil

Im Angebot der Rewe-Mobilfunkmarken Penny Mobil und ja! mobil findet sich ein neuer Smartphone-Tarif. Der Inklusivminuten-Tarif Smart 300 löst die bislang erhältlichen Tarife Smart S und Smart M ab. Für knapp acht Euro gibt es 300 Inklusivminuten und 300 MB ungedrosseltes Datenvolumen.

In den Einzelhandelsfillialen der Rewe-Gruppe gibt es mit Smart 300 einen neuen Smartphone-Tarif. Zuvor glich das Angebot der beiden Mobilfunkmarken Penny Mobil und ja!mobil nahezu vollständig dem des Mobilfunkdiscounters Congstar. Dieser realisiert nämlich die beiden Mobilfunkangebote. Mit dem neuen Tarif weichen die Portfolios nun ab. Statt der zuvor erhältlichen Tarife Smart S und Smart M, die sich bislang noch im Congstar-Angebot finden, bieten die Einzelhändler nun lediglich den neuen Tarif Smart 300.

Inklusivtelefonie und -datenvolumen

Preislich rangiert der neue Prepaid-Tarif mit 7,99 Euro für 30 Tage zwischen den beiden alten. Dafür gibt es 300 Inklusivminuten für Telefonate in alle deutschen Netze sowie 300 MB ungedrosseltes Datenvolumen. Bei der Geschwindigkeit hinkt jedoch auch der neue Tarif etwas hinterher. Nach wie vor werden lediglich maximal 7,2 Mbit/s geboten, während bei anderen Discountern 14,4 Mbit/s und mehr mittlerweile zum guten Ton gehören. Nach Verbrauch des Datenvolumens erfolgt eine Drosselung auf 64 kbit/s. Für den Versand von Kurzmitteilungen fallen - genauso wie ab der 301. Telefonieminute - einheitliche 9 Cent an.

Dem geänderten Nutzungsverhalten angepasst

Der neue Tarif ist klar dem geänderten Nutzungsverhalten heutiger Smartphone-Besitzer angepasst. Die Inklusiv-SMS wurden zugunsten von Telefonie und Datennutzung gestrichen, da die meisten Smartphone-Nutzer mittlerweile auf Messaging-Dienste wie WhatsApp und Co. setzen. Erhältlich ist der Prepaid-Tarif Smart 300 in den Filialen von Penny-Markt und Rewe. Das Startpaket kostet 9,95 Euro und enthält ein Startguthaben in Höhe von 10 Euro.

(kb)

Weitere Meldungen

RCS Messaging: Telekom unternimmt erneuten Anlauf mit joyn

8. Dezember 2015 Ursprünglich wollten die Mobilfunkbetreiber unter dem Namen joyn einen Konkurrenzdienst zu WhatsApp etablieren. Dies gelang in mehren zögerlichen Anläufen bislang nicht. Nun unternimmt die Telekom mit Message+ einen weiterer Versuch.

Freie Endgerätewahl: Gesetz gegen Routerzwang passiert Bundestag

6. November 2015 Am späten Donnerstagabend haben alle Fraktionen des deutschen Bundestags für einen Gesetzentwurf gestimmt, der Verbrauchern die freie Auswahl beim Anschluss von Routern für den Internetzugang ermöglicht. Damit dürften Zwangsrouter bald der Vergangenheit angehören.

Verschwindet die mobile Daten-Flatrate langsam wieder?

22. Oktober 2015 Die mobile Datennutzung wird immer wichtiger. Viele Mobilfunkanbieter haben ihre Tarifupdates der letzten Monate genutzt um an Stellschrauben in diesem Bereich zu drehen. Nicht immer zu Gunsten der Kunden. Fast macht es den Eindruck als sollen die Flatrates wieder verschwinden.