smartmobil.de: Neues LTE-Tarifportfolio mit Datenautomatik

Die Drillisch-Discountmarke smartmobil.de hat ein neues Portfolio mit LTE-Tarifen gestartet. Der günstigste Tarif ist bereits für monatlich 12,99 Euro zu haben. Die Laufzeit senkt smartmobil.de auf einen Monat, führt aber gleichzeitig eine sogenannte Datenautomatik ein.

Nachdem im Oktober 2014 die ersten LTE-Tarif gestartet waren, verpasst Drillisch seiner Discountmarke smartmobil.de nun ein neues Portfolio mit Tarifen, die den mobilen Datenturbo unterstützen. Die neuen LTE-Tarifen tragen die Namen LTE 500, LTE 1500, LTE 3000, LTE 5000 und LTE 10000. Wer nun vermutet, dass die Namen im Zusammenhang mit dem enthaltenen Datenvolumen stehen, der liegt richtig.

Sämtliche neue LTE-Tarife von smartmobil.de verfügen über eine Telefon- und SMS-Flatrate für alle deutschen Netze. Für die Einrichtung fallen einmalig 29,99 Euro an. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei nur einem Monat. Der Monatspreis startet bei 12,99 Euro im Tarif LTE 500 und endet bei 69,99 Euro für das Flaggschiff LTE 10000. Die drei anderen Tarife ordnen sich dazwischen ein.

Innerhalb des jeweils enthaltenen ungedrosselten Datenvolumens steht bei allen fünf Tarifen eine maximale Datenübertragungsrate von 50 Mbit/s zur Verfügung, sofern außreichender LTE-Empfang vorhanden ist. Gedrosselt wird auf mickrige 16 kbit/s, allerdings erst nachdem die enthaltenen Datenautomatik dreimal gegriffen hat. Wie schon bei anderen Anbietern (BASE, O₂, Vodafone) zuvor, wird bei Verbrauch des Datenvolumens kostenpflichtig weiteres hinzugebucht. Im Fall von smartmobil.de sind dies 100 MB zum Preis von zwei Euro. Maximal werden somit also sechs Euro zusätzlich fällig.

Neben der SIM-Only-Variante bietet smartmobil.de seine Tarife auch zusammen mit einem Smartphone an. Der Monatspreis steigt dann um zehn bis 20 Euro und die Anzahlung für das Gerät liegt zwischen null und 250 Euro. Je nach Tarif sind Multicard und Nutzung in den Ländern der europäischen Union bereits inklusive, bei den anderen Tarifen lassen sich diese Option hinzubuchen.

(kb)
smartmobil.de

Weitere Meldungen

RCS Messaging: Telekom unternimmt erneuten Anlauf mit joyn

8. Dezember 2015 Ursprünglich wollten die Mobilfunkbetreiber unter dem Namen joyn einen Konkurrenzdienst zu WhatsApp etablieren. Dies gelang in mehren zögerlichen Anläufen bislang nicht. Nun unternimmt die Telekom mit Message+ einen weiterer Versuch.

Freie Endgerätewahl: Gesetz gegen Routerzwang passiert Bundestag

6. November 2015 Am späten Donnerstagabend haben alle Fraktionen des deutschen Bundestags für einen Gesetzentwurf gestimmt, der Verbrauchern die freie Auswahl beim Anschluss von Routern für den Internetzugang ermöglicht. Damit dürften Zwangsrouter bald der Vergangenheit angehören.

Verschwindet die mobile Daten-Flatrate langsam wieder?

22. Oktober 2015 Die mobile Datennutzung wird immer wichtiger. Viele Mobilfunkanbieter haben ihre Tarifupdates der letzten Monate genutzt um an Stellschrauben in diesem Bereich zu drehen. Nicht immer zu Gunsten der Kunden. Fast macht es den Eindruck als sollen die Flatrates wieder verschwinden.