Thema „Messaging-Dienst

WhatsApp erhöht auf 800 Millionen monatlich aktive Nutzer

Der Messaging-Dienst WhatsApp hält sein rasantes Nutzerwachstum weiter bei. Nachdem die Zahl der aktiven Nutzer im Januar 2015 noch bei 700 Millionen lag, steigt sie nun auf 800 Millionen. Dies teilte WhatsApp-Gründer Jan Koum in einem – wie immer – knappen Posting mit.

WhatsApp hat nun 700 Millionen monatlich aktive Nutzer

Laut einem kurzen Posting des WhatsApp-Gründers Jan Koum wird der Messaging-Dienst mittlerweile von 700 Millionen monatlich aktiven Usern genutzt. Im August 2014 lag die Zahl noch bei 600 Millionen. Die WhatsApp-Nutzer senden täglich über 30 Milliarden Kurznachrichten.

WhatsApp bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von TextSecure

WhatsApp-Nachrichten werden in Zukunft grundsätzlich verschlüsselt sein. Bereits in der aktuellen Android-Version kommt die Verschlüsselung nach dem quelloffenen TextSecure-Protokoll zum Einsatz. Seit einem halben Jahr arbeitet WhatsApp zusammen mit Open Whisper Systems daran.

WhatsApp: Angeblich bald mit VoIP und Aufnahmefunktion

Der beliebte Messaging-Dienst WhatsApp könnte in der kommenden Version, die bereits seit längerem angekündigte VoIP-Telefoniefunktion erhalten. Laut einem Bericht des israelischen Tech-Blogs GeekTime sei zudem eine Funktion zum Aufzeichnen von Gesprächen geplant.

WhatsApp wächst weiterhin: 600 Millionen aktive Nutzer im Monat

Trotz zahlreicher Alternativen wachsen die Benutzerzahlen von WhatsApp weiterhin. Rund ein halbes Jahr nach der Übernahme durch Facebook verzeichnet der Messaging-Dienst nun 600 Millionen aktive Nutzer im Monat. Innerhalb von vier Monaten stieg die Zahl um 20 Prozent.

Apples iMessage-Dienst wird vermehrt von Spammern missbraucht

Lange Zeit bliebt Apples Messaging-Dienst für iPhone, iPad und Macs von Spam verschont. Mittlerweile haben Spammer iMessage jedoch für sich entdeckt. Laut dem Sicherheitsdienstleister Cloudmark entfallen mittlerweile 30 Prozent des mobilen Textnachrichten-Spams auf iMessage.

SIMSme: Deutsche Post startet eigene WhatsApp-Alternative

Die Deutsche Post hat einen eigenen Messaging-Dienst gestartet. Apps gibt es für Android und iOS. Geworben wird mit Datenschutz und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung über deutsche Server. Zum Start der WhatsApp-Alternative hat der Dienst jedoch mit einigen Problemen zu kämpfen.

Simyo ergänzt WhatsApp-Alternative sayHEY um neue Funktionen

Fast drei Monate nach dem Start seiner WhatsApp-Alternative spendiert Mobilfunkdiscounter simyo einem Messaging-Dienst sayHEY ein Update mit einigen neuen Funktionen. Neben der Unterstützung von Gruppenchats gibt es eine neue Emoki-Tastatur und bessere Integration im Android OS.

Mobiler Open-Source-Messenger TextSecure erhält 416.000 Dollar

TextSecure, der quelloffene Messaging-Dienst mit Ende-zu-Ende-Verschlüs­selung, hat als einer der Gewinner eines Wettbewerbs der amerikanischen Knight-Stiftung ein Preisgeld in Höhe von 416.000 Dollar erhalten. Damit soll nun die Entwicklung der bereits angekündigten iOS-App beschleunigt werden.

WhatsApp kehrt in den Windows Phone Store zurück

Mitte Mai 2014 war WhatsApp recht überraschend aus dem Windows Phone Store verschwunden. Nun ist die Client-App für den beliebten Messaging-Dienst wieder für Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Phone erhältlich und steht im Windows Phone Store zum Download bereit.

sayHEY: simyo startet Messaging-Dienst mit Verschlüsselung

Mobilfunk-Discounter und E-Plus-Tochter simyo hat mit sayHEY einen eigenen Messaging-Dienst mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gestartet. Das WhatsApp-Konkurrenzprodukt kann via Android-, iOS-App und über das Web genutzt werden, auch wenn man kein simyo-Kunde ist.

WhatsApp meldet eine halbe Milliarde aktiver Nutzer

Der Messaging-Dienst WhatsApp wächst weiter und hat nun rund 500 Millionen aktive Nutzer auf der ganzen Welt. Zu den am stärksten wachsenden Ländern gehören Brasilien, Indien, Mexiko und Russland. Dies meldet WhatsApp in einem Blogartikel.

WhatsApp-Nutzung inklusive: E-Plus startet Tarif „WhatsApp SIM“

E-Plus hat im Rahmen der bereits angekündigten Partnerschaft mit WhatsApp einen Mobilfunktarif vorgestellt, bei dem die Daten­übertragung zur Nutzung des Messaging-Dienstes bereits inklusive ist. Der Prepaid-Tarif WhatsApp SIM lässt sich durch die Inklusiveinheiten-Option WhatsAll erweitern.

joyn: Telekom wagt zweiten Anlauf mit neuer Messaging-App

Der erste Versuch der Telekom die eigenen Kunden für den Messaging-Dienst joyn zu begeistern, war nicht gerade von Erfolg gekrönt. Nun wagt die Telekom einen zweiten Anlauf und bringt eigene Apps für den – nach Wunsch der Mobilfunknetzbetreiber – offiziellen Nachfolger der SMS.

Neuer Rekord: 64 Milliarden WhatsApp-Nachrichten an einem Tag

Die Beliebtheit von WhatsApp scheint ungebrochen. Allen Unkenrufen zum Trotz kann der Messaging-Dienst auch nach seiner Übernahme durch Facebook neue Rekorde vorweisen. Per Twitter teilte das Unternehmen mit, dass erstmals 64 Milliarden Nachrichten an nur einem Tag verarbeitet wurden.