Thema „Vectoring

Vectoring ist eine Technologie, um die Geschwindigkeit der Datenübertragung in kupferbasierten VDSL-Netzen zu erhöhen. Dies wird dadurch erreicht, dass das sogenannte Übersprechen zwischen den einzelnen Kupfer-Doppeladern in einem Kabelstrang kompensiert wird. Damit dies möglich wird, ist es notwendig, dass die netzseitige Anschlusstechnik (DSLAM - das Gegenstück zum DSL-Modem, das sich bei VDSL in der Regel in den grauen Kästen am Straßenrand befindet) den gesamten Kabelstrang kontrollieren kann. Da die anderen Kupfer-Doppeladern dann aber nicht mehr anderen Unternehmen zur Verfügung stehen, bedingt die Einführung von Vectoring in Deutschland eine Anpassung der regulatorischen Bedingungen. Durch Vectoring können nach heutigem Stand der Technik in kupferbasierten Telekommunikationsleitungen Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s realisiert werden.


Artikel zum Thema

Vectoring: Telekom beantragt weitere Regulierungsanpassung

Für die Einführung von Vectoring, war es notwendig, dass die regulatorischen Rahmenbedingungen angepasst werden. Jetzt hat die Telekom eine erneute Anpassung bei der Bundesnetzagentur beantragt, um die Voraussetzungen zu schaffen, damit weitere Haushalte per Vectoring erschlossen werden können.

Vectoring: Telekom erschließt 400.000 weitere Haushalte

Die Deutsche Telekom hat nach eigenen Angaben 400.000 weitere Haushalte per Vectoring mit 100 Mbit/s-schnellen VDSL-Anschlüssen versorgt. In Cottbus, Dinslaken, Göttingen, Heilbronn, Herne, Münster, Peine, Recklinghausen, Velbert und Wittenberg profitieren Kunden von dem Ausbau.

Guten Rutsch und alles Gute für das Jahr 2015

Das Jahr 2014 konnte mit etlichen Weichenstellungen aufwarten. Die O₂/E-Plus-Fusion wird sich ebenso wie einige politische Entscheidungen auf das kommende Jahr 2015 auswirken. Mit dem obligatorischen Rück- und Ausblick wünscht TarifeTarife einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr.

Kabel Deutschland beschleunigt Internetanschlüsse auf 200 Mbit/s

Bereits ab November 2014 will Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland die Geschwindigkeit der Internetzugänge über das Kabelnetz verdoppeln. Koblenz, Saarbrücken und Wilhelmshaven sind die ersten Städte in denen Kunden dann mit bis zu 200 Mbit/s ins Internet können.

Auch O₂ bietet Vectoring-basierte VDSL-Anschlüsse mit 100 Mbit/s

O₂ hat sein Tarifportfolio um einen neuen DSL-Tarif ergänzt. Dieser ist für Anschlüsse mit der neuen Vectoring-Technologie gedacht und bietet somit 100 Mbit/s in Download-Richtung und 40 Mbit/s im Upstream. Anfangs bei knapp 15 Euro steigt der Monatspreis nach 3 Monaten auf knapp 40 Euro.

Provider nennen Preise für 100 Mbit/s-schnelles Vectoring-VDSL

Nach dem gestrigen Start der Vectoring-Liste haben verschiedene Provider erste Preise für die auf Vectoring-Technologie basierenden VDSL-Anschlüsse bekannt gegeben. Bei der Telekom und 1&1 geht es bei knapp 35 Euro los. Vodafone bietet 100 Mbit/s im ersten Jahr ab 30 Euro.

Vectoring-Liste: Rennen um lukrative VDSL-Ausbauprojekte beginnt

Am heutigen 30. Juli 2014 wird die sogenannte Vectoring-Liste eröffnet. In diese Liste können Netzbetreiber ihre VDSL-Vectoring-Ausbauvorhaben eintragen. Damit fällt heute der Startschuss für den Einführung der Vectoring-Technologie in den kupferbasierten Netzen.

Endspurt für die Einführung von Vectoring im Telekom-Festnetz

Ab dem 30. Juli 2014 startet die so genannte Vectoring-Liste, in die Telekom­munikationsanbieter ihre Ausbauprojekte eintragen lassen können. Ein ent­spre­chender Entscheidungsentwurf der Bundesnetzagentur muss der EU-Kommission noch zur Konsultation vorgelegt werden.

Bundesnetzagentur passt Rahmenbedingungen für Vectoring an

Mit konkreteren Regelungen zur Führung des Vectoring-Registers durch die Deutsche Telekom will die Bundesnetzagentur die Rechtssicherheit und Chancengleichheit für alle Marktteilnehmer verbessern. Dazu muss die Telekom ihre Musterverträge anpassen.

Doppelter Datendurchsatz: Vectoring-Pilotprojekt mit Fritz!Boxen

Der Netzbetreiber inexio hat in Heidelberg ein erstes kommerzielles VDSL-Vectoring-Projekt umgesetzt. Dabei wurde für 150 Haushalte die Bandbreite von 50 Mbit/s auf 100 Mbit/s verdoppelt. Zum Einsatz kommen dabei die Fritz!Box-Modelle 7390 und 7360 mit aktueller Firmware.

Guten Rutsch und alles Gute für das Jahr 2014

Mit 2013 geht ein, in vielerlei Hinsicht, ereignisreiches Jahr zu Ende. Einiges davon wird die Art wie wir kommunizieren, nicht nur im Jahr 2014, sondern auch darüber hinaus beeinflussen. Mit einem kurzen Rück- und Ausblick wünscht TarifeTarife einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr.

BREKO wirft Telekom Behinderungstaktik bei Breitbandausbau vor

Der Bundesverband Breitbandkommunikation wirft der Telekom taktisches Verhalten beim Breitbandausbau vor, das darauf ausgerichtet sei den Wettbewerb gezielt zu behindern. So käme es derzeit immer häufiger zu Konflikten beim VDSL-(Vectoring-)Ausbau.

Telekom schafft in ersten Städten Voraussetzungen für Vectoring

Die Deutsche Telekom hat in zehn Städten die Ortsnetze für den Einsatz von VDSL-Vectoring ausgebaut. Damit werden Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s, ab der zweiten Jahreshälfte 2014 sogar 100 Mbit/s, möglich. Im kommenden Jahr soll der Ausbau weiter beschleunigt werden.

Bundesnetzagentur gibt grünes Licht für VDSL-Vectoring

Die Bundesnetzagentur hat die Nutzung von Vectoring im VDSL-Netz der Telekom endgültig genehmigt. Zuvor hatte die EU-Kommision der Einführung zugestimmt. Damit steht der Bereitstellung von Breitbandanschlüssen auf Kupferbasis mit bis zu 100 Mbit/s nun nichts mehr im Weg.

Fritz!Box 7490: AVM stellt neues Router-Flaggschiff vor

Der Berliner Router-Spezialist AVM hat auf der - seit heute in Hannover stattfindenden IT-Messe - CeBIT, sein neues Spitzenmodell vorgestellt. Der Heimrouter unterstützt neben VDSL-Vectoring auch den WLAN-Standard AC, wodurch Übertragungsraten von bis 1.300 Mbit/s möglich werden.